Start Film Schätzchen Film Fummeln Film Hau drauf Film Schwarzenbeck Vita Zur Bedeutung

Seitenverzeichnis von wernerenke.de

Nachfolgend ein Seitenverzeichnis (englisch: Sitemap) aller Seiten der Webseite wernerenke.de:


» Homepage mit News von Werner Enke

Die Homepage enthält als News den Hinweis auf die Neuerscheinung (2. Auflage) vom Comic-Buch "Es wird böse enden" zusammen mit dem Daumenkino "Der Hammerwerfer".

Die Strichmännchen- und Strichweibchen-Schlaffis im Comic-Buch leisten sich wie Comicfiguren in Sprechblasen so manche Sprüche und Zitate aus den Kino-Filmen von Schauspieler Werner Enke.


» Zur Sache Schätzchen (Polizei-Film-Komödie)

Der Millionenerfolg "Zur Sache Schätzchen" mit Werner Enke und Uschi Glas zählt mit 6,5 Millionen Besuchern zu den erfolgreichsten deutschen Kinofilmen und erhielt u.a. drei Bundesfilmpreise.

Die Polizei-Film-Komödie zeichnet ein authentisches Portrait junger Menschen am Vorabend der "68er-Bewegung" in West-Deutschland und des Münchner Stadtteils Schwabing.


» Nicht fummeln Liebling ! (Polizisten-Film-Komödie)

"Nicht fummeln Liebling !" mit Werner Enke und Gila von Weitershausen war zusammen mit der Walt-Disney-Komödie "Ein toller Käfer" 1970 der erfolgreichste Film in west-deutschen Kinos.

Der deutsche Polizisten-Film mit Worten wie "Pseudosoph", "bollerig" oder "abgelascht" zählt zum "Jungen Deutschen Film" und entstand im Umfeld der "Neuen Münchner Gruppe".


» Hau drauf, Kleiner ! (Detektiv- und Bundeswehr-Film-Komödie)

Die Detektiv- und Bundeswehr-Film-Komödie "Hau drauf, Kleiner !" mit Werner Enke und Mascha Gonska ist ein Kino-Film für junge Leute und solche, die etwas gegen das Establishment haben.

Der Film erfreute gar nicht "ausgelabert und abgelumpt" mit einer ganzen Sammlung skurriler Gags, Sprüche und pseudophilosophischer Zitate die Zuschauer in den westdeutschen Kinos.


» Wehe, wenn Schwarzenbeck kommt ... (Oktoberfest-/Wiesn-Finanzamt-Film-Komödie)

Die Finanzamt-Film-Komödie "Wehe, wenn Schwarzenbeck kommt ... " mit Werner Enke und Sabine v. Maydell spielt u.a. auf dem Oktoberfest (Wiesn) und setzt verstärkt auf Bild- und Situationskomik.

Eine Gastrolle als Postbote hat der beinharte Profi-Fußballer Hans-Georg "Katsche" Schwarzenbeck vom FC Bayern München, der Weltmeister, Europameister und sechs mal deutscher Meister wurde.


» Biografie und Lebenslauf (Vita) von Werner Enke

Die Biografie (Vita) und der Lebenslauf von Werner Enke zeigt die Anfänge der Daumenkinos, die er in der Schulzeit selbst zeichnete und die im Film "Zur Sache Schätzchen" eine große Rolle spielen.

Darüber hinaus werden alle Filme (Kurzfilme und Langfilme/Spielfilme) aufgelistet, in denen Werner Enke als Schauspieler und Drehbuch-Autor in Hauptrollen und Nebenrollen mitgewirkt hat.


» Der Kinoerfolg vom 1968er-Film und seine Bedeutung

Der Münchner Filmemacher Christian "Grisi" Ganzer schrieb in Ludwigsburg an der Filmakademie eine Studienarbeit über den Kinoerfolg vom 1968er-Film "Zur Sache Schätzchen".

Darin thematisiert er u.a. die Kinosucht, die sprachliche Bedeutung von Werner Enke und die "Neue Münchner Gruppe", die parallel zum "Neuen Deutschen Film" von 1964 - 1972 in München bestand.

 

» Zur Buch-Website bei Facebook für das Comicbuch mit Daumenkino

 

Bild mit gezeichneten Strichmännchen und Strichweibchen

 

↑ NACH OBEN ↑